Höhlengruppe Nord e.V. (HGN)

Hohenstein im Süntel Haifischrachen in der Riesenberghöhle - Süntel Anna Thomé in einem Schluf Wolfgang Kunzmann Schillathöhle: Eingang zum Paradies Führung in der Schillathöhle

Quellen

Eisenquelle Die Eisenhaltige Quelle, im Hildesheimer Wald in der Nähe des Rössingbachs, bei der Schafweide. Exkursion März 2013
Foto: Wolfgang Kunzmann
Eisenquelle Die Eisenhaltige Quelle, im Hildesheimer Wald in der Nähe des Rössingbachs, bei der Schafweide. Exkursion März 2013
Foto: Wolfgang Kunzmann
Donopenerteiche Quelle Die in Form einer Steinvase eingefasste Quelle in der Nähe des Donoper Teiches kann heute noch besichtigt werden.
Exkursion August 2012
Donopener Teich
Foto: Wolfgang Kunzmann
Der Krebsteich Ein Holzweg führt Sie zu einer Aussichtskanzel, die einen weiten Blick über das offene Moor ermöglicht.
Exkursion August 2012
Donopener Teich
Foto: Wolfgang Kunzmann
Fürstenbrunnen Die Fürstenbrunnen Quellen kohlensäurehaltigem Wasser in den Bückeberge.
Exkursion Juli 2012
Foto: Wolfgang Kunzmann
Fürstenbrunnen Die Fürstenbrunnen Quellen kohlensäurehaltigem Wasser in den Bückeberge.
Die Koordinaten:
52° 17.004" N
009° 13.263" E
Exkursion Juli 2012
Foto: Wolfgang Kunzmann
Schwefelquelle in Wendthagen Die Schwefelquelle bei Wendthagen in den Bückeberge.
Foto: Wolfgang Kunzmann
Schwefelquelle in Wendthagen Die Schwefelquelle bei Wendthagen in den Bückeberge.
Die Koordinaten:
52° 17.004" N
009° 13.263" E
Exkursion Juli 2012
Foto: Wolfgang Kunzmann
Schwefelborn Hörkamp Der Schwefelborn in Hörkamp in den Bückeberge.
Die Koordinaten:
52° 17.337" N
009° 14.445" E
Exkursion Juli 2012
Foto: Wolfgang Kunzmann
Schwefelborn Hörkamp Der Schwefelborn in Hörkamp in den Bückeberge.
Die Koordinaten:
52° 17.337" N
009° 14.445" E
Exkursion Juli 2012
Foto: Wolfgang Kunzmann
Schwefelquelle - in Hasede am 16.06.12 Der Mineraloge Georg Agricola,
(1494 - 1555), berichtete 1546 über diese Haseder Besonderheit.
Foto: Wolfgang Kunzmann
Schwefelquelle - in Hasede Am Fuße des Lendertberges, einer Anhöhe am Südende von Hasede, die hier nach Westen stark abfällt, entspringt eine Schwefelquelle. Viele Einwohner vom wasserarmen Südende des Dorfes holten hier ihr Wasser.
Foto: Wolfgang Kunzmann
Schwefelquelle - in Hasede Die Quelle befindet sich auf dem Grundstück der Großen Mühle.
Das Wasser fließt unterirdisch zur Innerste ab.
Foto: Wolfgang Kunzmann
Schwefelquelle - in Hasede Erst Paracelsus (1493 - 1541), der Arzt und Erneuerer der Medizin,
untersuchte die Quellen nach ihren Mineralbestandteilen.
Foto: Wolfgang Kunzmann
Schwefelborn - Schwefelquelle Die Schwefelquelle bei Bessingen, Coppenbrügge am Ith Hier handelt sich um eine starke schwefelhaltige Kalzium- Magnesium- Sulfat- Hydrogenkarbonat-Quelle mit einem Schwefelwasserstoffgehalt.
Foto: Wolfgang Kunzmann
Die Schwefelquelle im Winter Die Schwefelquelle am Ith
Foto: Marcel Daslik
Eisen - Schwefelquelle in Börnecke Der natürliche Quellteich im Quedlinburger Aufbruchsattel, und seine frühe Nutzung des Bornes in der prähistorischen Zeit, ist durch zahlreiche Fundstellen belegt.
Foto: Wolfgang Kunzmann
Eisen - Schwefelquelle in Börnecke Wolfgang begutachtet die Brunnenanlage der Eisen - Schwefelquelle in Börnecke - Blankenburg
Schwefelquelle in Altenau Eine kleine Schwefelquelle in Altenau
Foto: Wolfgang Kunzmann
Schwefelquelle Kurquell Die Kurquell - in der Schutzhütte
Eine Schwefelquelle bei Bad Harzburg
Foto: Salvatore Bologna
Der Entensumpf Die Innerste ist ein 99,7 km langer rechter Nebenfluss der Leine in Niedersachsen.
Die Innerste durchfließt den Entensumpf.
Exkursion 30.08.2012
wikipedia
Foto: Wolfgang Kunzmann
Innerste - Sprung Die Quelle der Innerste, entspringt südöstlich von Clausthal-Zellerfeld.
Oberhalb des Entensumpfes, welcher zum Oberharzer Wasserregal zählt.
Exkursion 30.08.2012
harzlife
Foto: Wolfgang Kunzmann
Innerstemündung In Sarstedt/Ruthe mündet die Innerste in die Leine.
Foto: Wolfgang R. Kunzmann (20.11.12)

Zurück zur Galerie Zurück zum Seitenanfang